Einträge von Boris Bonczyk

Tagesspiegel 29.11.2018

Gedenkstätte in Berlin : Die Spur der Scheine am Checkpoint Charlie | Kommentar von Lorenz Maroldt In seinem Kommentar befasst sich der Chefredakteur mit dem aktuellen Recherchestand in der „Causa Checkpoint Charlie“, den der Tagesspiegel am 28.11. im Online-Artikel „Investor für Checkpoint Charlie hat heikle Partner“ exklusiv veröffentlicht hat. Danach sind Familienangehörige des in 2006 […]

Tagesspiegel 28.11.2018

Gedenkstätte in Berlin : Investor für Checkpoint Charlie hat heikle Partner | von Ralf Schönball In diesem brisanten Artikel enthüllt der Tagesspiegel-Redakteur Ralf Schönball die Beteiligung von Verwandten des ehemailigen turkmenischen Präsidenten Saparmurad  Nijasow an mehreren Gesellschaften der Trockland-Gruppe. Neben der Witwe Musa Nijazowa sind nach Recherchen des Tagesspiegel auch die Nijasow-Tochter Irina und der […]

Berliner Zeitung 28.11.2018

Zoff um Neubauprojekte: Der Kampf um die Checkpoint Charlie | von Gabriela Keller und Ulrich Paul „Der ehemalige Grenzübergang Checkpoint Charlie teilt die Stadt ein zweites Mal“ schreiben die Redakteuer Gabriela Keller und Ulrich Paul im Online-Artikel vom 28.11.2018. Heute ist der Checkpoint Charlie sogar Thema auf der Titelseite der Berliner Zeitung. Es wird berichtet, […]

Tagesspiegel 20.11.2018

Grüne stoppen Müllers Pläne für den Checkpoint Charlie | von Laura Hoffmann, Hendrik Lehmann und Ralf Schönball In diesem Artikel beschreiben die drei Redakteure des Tagesspiegel die aktuelle „Gefechtslage“ rund um das Neubauprojekt der „Trockland-Gruppe“ am Checkpoint Charlie. Nachdem der Regierende Bürgermeister Michael Müller auf dem SPD-Parteitag höchstpersönlich einen kritischen Antrag des SPD-Kreisverbands Berlin-Mitte verwässert […]

Berliner Zeitung 12.11.2018

Was will die Stadt am Checkpoint Charlie? | Gastbeitrag von Christoph Sommer und Markus Kip In Ihrem Gastbeitrag setzen sich die beiden Stadtforscher von der Humboldt-Universität mit der öffentlichen Wahrnehmung des Projektes und dem „Management“ durch die Regierungskoalition aus Grünen, Linken und der SPD (R2G) auseinander. Herr Sommer und Herr Kip kritisieren die mangelnde Transparenz […]

Tagesspiegel 07.11.2018

SPD Mitte stellt sich gegen Pläne für Checkpoint Charlie | von Laura Hoffmann Auf der Seite „Tagesspiegel Leute“ meldet die Redakteurin Laura Hoffmann, dass sich der SPD-Kreisvorstand Berlin-Mitte in der Sitzung am 6. November gegen die derzeitigen Pläne für die Neubebauung am Checkpoint Charlie ausgesprochen hat. Damit distanziert sich der größte Berliner Kreisverband auch von […]

Tagesspiegel 20.10.2018

Ist der Berliner Immobilienmarkt außer Kontrolle? | von Ralf Schönball Zusammen mit dem dem Recherche-Netzwerk CORRECTIV hat der Tagesspiegel die Aktion „Wem gehört Berlin?“ gestartet. Dabei werden u.a. Entwicklungen beschrieben, die auf den Berliner Immobilienmarkt und insbesondere auf die enormen Preissteigerungen Einfluss haben. Im Artikel vom 20.10.2018, der auch als Doppelseite in der Printausgabe vom […]

„3 Minuten Checkpoint“ – Kommerz und Erinnerung passen nicht zusammen !

  In einer Reihe von Wortmeldungen insbesondere von Befürwortern des geplanten „Museum des Kalten Kriegs“ wird in den letzten Wochen gebetmühlenartig wiederholt, dass die „unwürdige Situation“ am Checkpoint Charlie mit Currywurst-Buden, Schauspieler-Soldaten und Fliegenden Händlern nun dringend beendet werden muss. Mit Ausnahme der betroffenen Händler, die Ihren Lebensunterhalt in diesem touristischen Chaos verdienen, wird es […]

Berliner Zeitung 05.10.2018

Bebauung am Checkpoint Charlie – Investor Trockland erhält prominente Unterstützung | von Elmar Schütze Am vergangenen Freitag hat sich ein prominentes Publikum in der „Gedenkstätte Berliner Mauer“ an der Bernauer Straße versammelt, um für die Unterzeichung einer Vereinbarung zwischen dem Berliner Senat und dem Investor Trockland zu werben, in der die Errichtung von ca. 3.000 […]

Berliner Zeitung 30.09.2018

Checkpoint Charlie : Ehemalige Berliner Bürgermeister kritisieren „unwürdige“ Situation | von Norbert Koch-Klaucke In diesem Artikel wird vor allem über eine neu gegründete Initiative berichtet, die sich für den Bau eines „Museums des Kalten Krieges“ am Checkpoint Charlie einsetzt. Der Initiative gehören u.a. die ehemaligen Berliner Bürgermeister Eherhard Diepgen und Walter Momper an. Das Museum […]